Generalversammlung

3. Januar 2020
Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Scheidegg am 03.01.2020

Am 3.1.2020 fand die Generalversammlung der Feuerwehr Scheidegg im Kurhaus in Scheidegg statt. Vorstand Jürgen Hermel eröffnete die Versammlung um 20:00 Uhr. Nach der Totenehrung folgten die Berichte von Schriftführer, Kassier, Vorstand und Kommandant.
Zum 31.12.2019 waren es 85 aktive, 18 passive und 33 fördernde Mitglieder.  Aus den Einnahmen wurden Einsatzstiefel gekauft und weitere Anschaffungen getätigt.  Durch die Feste und Spenden konnten aber noch Rücklagen gebildet werden.  Das Marktfest wurde wegen der schlechten Wetterprognose abgesagt so dass 2019 nur das Feuerwehr stattfand. Obwohl es am Vormittag noch geregnet hatte kamen zahlreiche Besucher.  Im September wurde ein 2-tägiger Ausflug nach Augsburg  mit Besichtigung der Feuerwehr und der Hasenbrauerei durchgeführt. Am Sonntag war zuerst eine Führung in der Fuggerei und nach einer Mittagspause gab es die Möglichkeit den Zoo zu besuchen. Dann ging es wieder Richtung Scheidegg und beim Abendessen konnte der Ausflug ausklingen. Insgesamt wurden 70 Übungen durchgeführt und es kam zu 52 Einsätzen. Das HLF als Ersatzbeschaffung für das LF 16/12 konnte im Juli in Empfang genommen werden und die Gerätschaften wurden eingebaut. Als aktiver Beisitzer wurde Manfred Sinz gewählt und als Schriftführer Peter Karg. Es gab folgende Ehrungen und Beförderungen: Leander Specht und Adrian Hölzler werden zum Feuerwehrmann ernannt. Bernhard Specht und Christian Roder werden zum Oberlöschmeister ernannt. Ärmelabzeichen für 20 Jahre aktiven Dienst erhalten Florian Aichele, Dominik Schütz und Stefan Eichner.Ärmelabzeichen für 30 Jahre aktiven Dienst erhält Andreas Köb. Für 50 jährige Mitgliedschaft bei der FW Scheidegg erhält Ehrenmitglied Hans Boch eine Urkunde. Bürgermeister Ulrich Pfanner ehrt Sascha Flachs für 25 Jahre aktiven Dienst  sowie Roland Rupp, Gottfried Hopp,  Georg Höß und Wolfgang Endres für 40 Jahre aktiven Dienst. Werner Teiber und Manuel Tronsberg haben die Kasse geprüft und die Entlastung von Kassier und Vorstandschaft beantragt. Dies wurde von der Versammlung ohne Gegenstimmen gewährt.
Nach den Grußworten wurde die Versammlung um 22:10 Uhr beendet.